100 Jahre Geschichte

1921

lässt sich Henri Germain mit seiner Ehefrau in Chalancey im Departement Haute Marne nieder und gründet dort seine Käserei. Mit dem Erfahrungsschatz seiner Familie im Hintergrund startet er die Produktion von Weichkäse.

1960

beschließt Henri Germain die Einführung einer noch anspruchsvolleren Qualitätsstrategie: nur Milch von den Kuhrassen vor Ort wird wegen ihrer guten Eigenschaften zur Käseherstellung verwendet. In ca. 15 Jahren steigt der Milchverbrauch von 5.000 auf 11.000 l. Im gleichen Zeitraum stellt sich Henri Germain der Herausforderung des direkten Kontakts zwischen Käserei und Verbraucher. Er investiert in einen kleinen Lieferwagen und fährt über die Lande.

In den sechziger

Jahren übernimmt Pierre Germain nach dem Tod seines Vaters die Leitung der Käserei. Zur Weiterentwicklung beschließt er Anfang der siebziger Jahre, erste Testreihen mit den aus Rotkulturen hergestellten Weichkäsesorten Langres und Epoisses. Dazu erlernt er die seit Generationen weitergegebenen Herstellungsabläufe dieser Käsesorten bei einigen Bäuerinnen, die sie noch beherrschen.

1991

erhalten Langres und Epoisses das französische AOC-Siegel für kontrollierte Herkunft und werden zum Zugpferd der Käserei Germain. Es ist das Ergebnis von über zehnjähriger Arbeit der regionalen Käsehersteller, darunter Pierre Germain. Immer noch auf der Suche nach Qualität und Perfektion starten sie neue, anspruchsvollere Herausforderungen mit dem Ziel, das AOP-Siegel zum Schutz der kontrollierten Herkunft zu erlangen. Dies gelingt 1996 für den Epoisses und 2012 für den Langres.

1994

möchte Pierre Germain die Käserei verkaufen, da er keinen Nachfolger aus der Familie besitzt. Ein Jahr später geht das Unternehmen an Hubert Triballat, dessen Familienunternehmen im Departement Cher angesiedelt ist.

2015

erlebt die Käserei einen solchen Erfolg, dass der Beschluss gefasst wird, eine Käserei in Vaux-sous-Aubigny, in unmittelbarer Nähe der ursprünglichen Käserei in Chalancey zu gründen. Unternehmensgeist, Respekt vor den Traditionen und Qualitätsbewußtsein, das ist seit fast 100 Jahren die Devise der Käserei Germain. In Chalancey oder wenige Kilometer weiter bleibt das Know-how der Käserei erhalten.

2018

wird die neue Käserei in Vaux-sous-Aubigny eingeweiht. Seither gibt es einen Shop und einen Rundgang für Besucher, kommen Sie und besuchen Sie uns!